Beauty-Care

Nageldesign & Fußpflege


 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Carola Schupp

 

Es gelten folgende AGB


1. Allgemeines
Diese Bedingungen betreffen alle Transaktionen, Verträge und Angebote, wie auch Dienstleistungen, die zwischen Carola Schupp und dem Kunden/der Kundin zustande kommen, bzw. geschlossen werden. Ausnahmen von Transaktionen, die nicht unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen fallen, bedürfen der Mitteilung.

2. Dienstleistung
Die Dienstleisterin Carola Schupp führt alle Dienstleistung nach bestem Wissen und Gewissen und nach dem neuesten Stand der Industrie am Kunden aus. Sollten Änderungen des Standards auftreten, wird der Dienstleister den Kunden noch vor Beginn der Leistung davon in Kenntnis setzen.

3. Terminvereinbarung
Terminvereinbarungen sind verbindlich. Sollte eine Absage, bzw. ein Verschieben eines bestätigten Termins nötig sein, sollte der Kunde dies rechtzeitig und sobald als möglich, mindestens aber 24 Stunden vor dem Termin, mitteilen. Sollte der Termin nicht rechtzeitig oder gar nicht abgesagt werden, hat Carola Schupp das Recht, den Verdienstausfall dem Kunden je nach eingeplantem Zeitaufwand in Rechnung zu stellen. Sollte es zur einer Verspätung von mehr als 10 Minuten kommen, kann die Dienstleistung nicht mehr durchgeführt werden. Der Termin wird als versäumt betrachtet.
 

Wenn Sie einen Termin absagen müssen, benachrichtigen Sie mich bitte mindestens 24 Stunden vorher, andernfalls wird der Termin nach § 615 Satz 1 BGB  in Rechnung gestellt.

Wichtig:Ich möchte Sie bitten, die vereinbarten Termine pünktlich einzuhalten. Sollten Sie verhindert sein, bitte ich Sie mich rechtzeitig telefonisch (0173-4820073) und nicht per SMS, E-Mail, Whats app oder über Facebook zu benachrichtigen. Ich habe dann die Möglichkeit Ihren Termin anderweitig zu vergeben.

4. Preise
Die Preise für Dienstleistungen und Produkte sind im Studio zu veröffentlichen. Die ausgewiesenen Preise müssen die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Da es sich bei dem Hand & Fußpflegestudio Boos in Hagen um eine Gewerbebetrieb handelt wird neben den veröffentlichten Preise auf die Ausweisung der MwSt. hingewiesen. Preiserhöhungen müssen mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten bekannt gegeben werden. Angebote sind nur in dem veröffentlichten Zeitraum gültig und gelten nur solange der Vorrat reicht. Der Kunde muß direkt im Anschluss an die Behandlung, bzw. direkt beim Kauf für den Service, bzw. das Produkt bezahlen. Eine Teilzahlung oder Kauf auf Rechnung ist nicht möglich. Kreditkarten, Schecks oder ähnliches werden nicht akzeptiert.

5. Persönliche Daten und Privatsphäre
Der Kunde versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an das Studio und/oder den Dienstleister weiterzugeben. Diese Daten werden auf der Kundenkarteikarte in schriftlicher Form gespeichert. Carola Schupp verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten nicht an Dritte oder außenstehende Personen weiterzugeben ohne schriftliche Einwilligung des Kunden.

6. Vertraulichkeit
Carola Schupp verpflichtet sich, alle Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen wurden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Informationen zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und das Nagelstudio von der Vertraulichkeitsklausel entbunden wurde.

7. Haftung
Carola Schupp kann keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch die Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellen. Ich hafte nur für Schäden, die von mir oder einem meiner Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, es sei denn, es betrifft zugesicherte Eigenschaften. Für Folgeschäden hafte ich nicht. Für von mir nicht vorhersehbare oder im Verantwortungsbereich des Vertragspartners liegende Schäden hafte ich nicht. Vorstehende Haftungsregelung betrifft vertragliche wie auch aussenvertragliche Ansprüche. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb des Studios. Carola Schupp ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung von persönlichen Gegenständen und von Besitz des Kunden die (der) mit in das Studio gebracht wurde(n).

8. Garantie
Unberührt bleibt meine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
Auf den von Carola Schupp geleisteten Service und auf die verkauften Produkte erhält der Kunde eine Garantie von 1 Woche. Diese Garantie verfällt wenn:

Kunden die Modellage von einem anderen Nagelstudio oder Nail Designer behandeln oder auffüllen lässt.
Kunden ohne den Gebrauch von Handschuhen mit Chemikalien in Berührung kommt oder damit  arbeitet.
Kunden die Modellage unsachgemäß entfernt.
Kunden andere als die vom Nagelstudio oder Nail Designer empfohlenen Produkte verwendet, um die Modellage zu pflegen.
Kunden dem Hinweis in Notfällen unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen  nicht nachkommt.
Kunden die Produkte nicht unter Einhaltung der Gebrauchshinweise anwendet. 
 

9. Beschädigung und Diebstahl
Carola Schupp hat das Recht für alle vom Kunden verursachten Schäden eine Wiedergutmachung zu fordern. Ladendiebstähle werden zur Anzeige gebracht und führen außerdem zu einem Hausverbot.

10. Beschwerden und Reklamationen
Sollte der Kunde eine Beschwerde oder Reklamation über den Service, bzw. über ein gekauftes Produkt haben, so muß dies schnellstmöglich, spätestens aber 1 Tage nach Registrierung eines Reklatmationsgrundes und nach Erkennen des Reklamationsgrundes Carola Schupp mitgeteilt und gemeldet werden. Das Carola Schupp muß innerhalb der darauffolgenden 4 Arbeitstage eine akzeptable Lösung unterbreiten, um die Reklamation auszuräumen. Ist eine Reklamation berechtigt, muß Carola Schupp die reklamierte Arbeit ohne zusätzliche Zahlung erneut leisten, bzw. das reklamierte Produkt ersetzen. Sollte die Reklamation nicht zur Zufriedenheit des Kunden bereinigt werden, kann dies auch von einer Schiedsstelle oder vor Gericht entschieden werden.

11.Verhaltensweisen
Der Kunde verpflichtet sich, während seines Besuches im Studio eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte sich der Kunde selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, hat die Geschäftsleitung das Recht, den Kunden aus dem Studio zu verweisen und gegebenenfalls ein Hausverbot auszusprechen.   

12. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist Ilvesheim, soweit nichts anderes vereinbart. Der Dienstleistungen und für mich betreffende Verpflichtungen ist der angegebene bzw. mein Firmensitz oder durch den Kunden bestimmten Erfüllungsort bei mobilen Aufträgen. Die Dienstleisterin Carola Schupp behält sich jedoch vor bei mobilen Aufträgen den vom Kunden bestimmten Erfüllungsort jederzeit ohne Begründung abzulehnen.

13. Inhaltsstoffe von Pflege- und Arbeitsprodukten

Carola Schupp versichert, dass alle Produkte die für die Behandlung der geforderten Dienstleistung verwendet werden, sowie Pflegeprodukte die dermatologisch geprüft und getestet sind und laut Kosmetikverordnung ausgezeichnet wurden.

 

14. Ansteckende Krankheiten

Der Kunde ist verpflichtetCarola Schupp, über schwere, ansteckende Krankheiten oder Infektionen (HIV, Hepatitis, Tuberkulose oder ähnliches sofort nach bekannt werden zu informieren, bzw. bei Nachfrage wahrheitsgemäss zu antworten. Gleichzeitig versichert Carola Schupp über bekanntgewordene Krankheiten oder Infektionen Stillschweigen zu bewahren. Weiter behält sie sich vor, eine Behandlung abzulehnen, wenn Carola Schupp oder eine andere Person durch Ausführung einer Behandlung eine Gefahr (Infektion) oder ähnliches zu erwarten haben.

15. Gerichtsstand
Für die gerichtliche Klärung von Unstimmigkeiten ist der Gerichtsstand der Ort des Studios von Carola Schupp. Geltendes Recht ist nach Ortsansässigkeit zu bestimmen (z.B. deutsches Recht). Sollten einzelne Teile der vorstehenden AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen dieser AGB voll wirksam.

16. Geltungsbereich
Carola Schupp liegen nachfolgende Geschäftsbedingungen zugrunde. Entgegenstehende Bedingungen meiner Vertragspartner erkenne ich absolut nicht an, selbst und auch wenn ich Aufträge ausführe, ohne zuvor nochmals ausdrücklich diesen Bedingungen zu widersprechen. Diese Bedingungen gelten durch Auftragserteilung oder Annahme der Ware seitens des Vertragspartners als anerkannt. Sie gelten ebenfalls auch für die zukünftigen Geschäftsbeziehungen, ohne dass es einer erneuten ausdrücklichen Vereinbarung bedarf. 

 

17. Zahlungsbedingungen
Meine Dienstleistungen sind nach erbrachter Leistung unmittelbar ohne Abzug fällig. Sollte der vereinbarte Termin nicht eingehalten werden oder nicht mindestens 24 Stunden im voraus storniert werden, sind gemäß Punkt 3 dann Stornierungsgebühren fällig. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen ist nur zulässig, wenn ich die Gegenforderung anerkenne oder diese rechtskräftig festgestellt ist. Bei Zahlungsverzug fordere ich Mahngebühren in Höhe von 5,00 EUR bei erster Mahnung und weitere 10,50,- EUR bei zweiter Mahnung.

 

18. Schlussbestimmungen
Ich bin berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen. Für die von mir auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche gleich welcher Art gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen zum einheitlichen UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen (CISG). Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Entsprechendes gilt für Unvollständigkeiten.